Die Rheinpfalz vom 19.12.2017

 

Mit musikalischem Können geklotzt

Musikverein Mechtersheim vor vollem Haus beim Benefizkonzert für Kirchenorgeln

Von Susanne Kühner

Mit einer Rekord-Spendensumme von 2500 Euro hat der Musikverein Mechtersheim (MVM) am Sonntagabend das Benefizkonzert in der katholischen Kirche beschlossen. Die rund 50 Musiker unter der Leitung von Thomas Kuhn hatten zugunsten der Renovierung der Orgeln in beiden Gotteshäusern des Römerberger Ortsteils aufgespielt.

Anfang September hat der MVM mit den zielgerichteten Proben auf das weihnachtliche Konzert hin begonnen. Heraus kam eine gewaltige musikalische Spitzenleistung, die nicht zuletzt dem Dirigenten anzurechnen war, der die Instrumentalisten zu selbiger anzutreiben verstand.Kompositionen, die nicht nur außergewöhnlich in ihrer Wirkungsart, sondern auch herausfordernd in ihrer Umsetzung waren, hatte Kuhn für das traditionelle Benefizkonzert zum Jahresende ausgewählt. Seine Musiker konnten dabei mit ihrem Können klotzen – und sie taten es. Bemerkenswert: Obgleich die Anforderungen der Werke auf beachtlichem Niveau lagen, kamen sie sauber, unaufgeregt und mit beispielhafter Dynamik beim Hörer an.

Schon „Northern Legend“ (Alfred Reed), die Sage über einen Häuptling, der zum Himmel aufsteigt, forderte den Mitwirkenden einiges ab. Vom ersten Moment an waren die Musiker präsent, schufen einen weltraumweiten Ritt durch Rhythmus und verspielte Klangelemente, um bisweilen elegant-melodiös dahinzugleiten.

Einzelne Stimmen arbeitete das Orchester während des Konzerts bestens heraus. Kuhn hatte darauf geachtet, dass jede Instrumentaleinheit ihre persönlichen Tonspuren hinterlässt. Besonders ausgeprägt erlebten die Zuschauer, die sich teilweise mit Stehplätzen begnügen mussten, das beim Leonard-Cohen-Klassiker „Hallelujah“. Eine außergewöhnliche Mischung an Emotionen ist darin enthalten. Gerade sie, im Einklang mit der zwar eingängigen, aber tief in die Seele reichenden Melodie, machen das Werk zu einem Stück Popkultur, das vom MVM als solches meisterhaft interpretiert wurde. Spielsicherheit zog sich durch sämtliche Soli, Harmonie durch das Gesamtorchester.

Herausragende Marken setzten die Akteure bei der Umsetzung von „Die Hexe und die Heilige“, einer Komposition von Steven Reineke, basierend auf einem historischen Roman von Ulrike Schweikert. Die Crux für die Instrumentalisten lag dabei in den massiven Taktwechseln, wodurch Stimmungen erzeugt wurden: einmal wild und düster, einmal sanft und hell. Lobenswert war die Präzision am Schlagwerk.

Glanzvolle Momente gab es also etliche in der katholischen Kirche und das schon mit dem Jugendorchester, das zusätzlich von Lisa Gerbes dirigiert wurde. Von der Empore herab klangen märchenhafte Weisen aus den Disney-Filmen „Die Eiskönigin“ und „Cinderella“, die keinen Zweifel daran ließen, dass beim MVM junge Menschen mit musikalischem Geschick nachwachsen.

 

 

Benefizkonzert am  17.12.2017

 

Lassen Sie sich am Abend des 3. Advents vom Musikverein Mechtersheim für etwa zwei Stunden aus der vorweihnachtlichen Hektik entführen. Genießen Sie in der Katholischen Kirche in Mechtersheim einen stimmungsvollen Abend bei weihnachtlicher Musik. Freuen Sie sich auf neue aber auch traditionelle Weihnachtslieder. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie in diesem Jahr den Unterhalt der Orgeln der beiden Mechtersheimer Kirchen.

 

Historisches Dorffest in Hanhofen

3. September 2017

 Bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen spielten wir vor sehr dankbarem Publikum. Da kommen wir doch sehr gerne wieder!

 

1. Mai 2017 – Schön war’s

 

Das Wetter hat leider auch in diesem Jahr am 1. Mai wieder eine „Schönwetter-Pause“ eingelegt. Aber wir haben uns davon nicht die Laune verderben lassen, unser Standkonzert vom Lindenplatz ins Musikerheim verlegt und den Mai dort im vollen großen Saal mit super Laune begrüßt. Bei launiger Musik, gutem Essen und ausreichend Getränken feierten wir ein tolles Fest, das weit über die „Frühschoppenzeit“ hinaus ging.  Dank unserer Jugend gab es – neben den Traditionsgerichten wie Wurstsalat mit Pommes, Bratwurst oder Servelat mit Brötchen oder Pommes – dieses Jahr erstmalig auch frisch gebackene Waffeln, hausgemachten Kuchen und Kaffee dazu. Viele Lieder zum mitsingen und schunkeln haben unsere Gäste zum verweilen eingeladen. 

 

 

Maikonzert auf dem Lindenplatz

 

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, Sie am 1. Mai zum unserem traditionellen Standkonzert auf dem Lindenplatz begrüßen zu dürfen. Die Aktivenkapelle unterhält Sie, bei hoffentlich gutem Wetter, ab 11:00 Uhr zum Frühschoppen. Für das leibliche Wohl sorgt in gewohnt guter Manier unser Küchen- und Ausschankteam. Sollte das Wetter wider Erwarten nicht mitspielen, werden wir das Maikonzert in unser Musikerheim verlegen. Ein Besuch lohnt sich also bei jedem Wetter.

 

 

Danke

 

Der Musikverein Mechtersheim bedankt sich bei allen seinen Zuhörern für Ihren Besuch, den tosenden Applaus und die standing ovations. Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele den Weg zu uns gefunden und den Abend mit uns in italienischem Ambiente genossen haben.

Wir freuen uns heute schon auf Ihren Besuch zum Standkonzert am 1. Mai 2017 auf dem Lindenplatz.

 

 

Die Rheinpfalz vom 03.04.2017 

Den Zeitungsartikel zum Konzert finden Sie unter dem Menuepunkt „Presse„.

 

Foto der Aktiven-Kapelle 1. April 2017

 

1. April 2017

19:30  Uhr

JAHRESKONZERT

Unter dem Motto „Bella Italia“ veranstalten wir unser diesjähriges Jahreskonzert am 1. April 2017. Ab 19:30 Uhr bringt unser Dirigent Thomas Kuhn, gemeinsam mit seinem rund 50-köpfigen Orchester, italienisches Flair in die Mechtersheimer Schulturnhalle.

Mit dem Thema Italien werden wir eine große Bandbreite der Blasmusik präsentieren, so wird das Finale der „William Tell Overture“ einen fulminanten Auftakt bieten, bevor es zum getragenen Largo aus Antonio Vivaldis Vier Jahreszeiten übergeht. Ein weiterer Höhepunkt dürfte zweifelsfrei der Titel „Meran“ sein. In diesem romantischen Tongemälde erzählt Gottfried Veit eine Geschichte über die südtiroler Kurstadt, die voller Leben und internationaler Touristen ist. Neben diesen klanggewaltigen Werken werden aber auch moderne Arrangements, wie der Italo-Western Titel „Gringos“ und die Filmmusik aus „Gladiator“ zum Besten gegeben. Natürlich dürfen auch ein Medley aus bekannten Oldie-Melodien und ein Titel von Eros Ramazotti nicht fehlen. Bevor allerdings das Aktivenorchester zur Tat schreitet, wird vorab das Jugendorchester unter der Leitung von Thomas Kuhn und Lisa Gerbes ihr geprobtes zum Besten geben. Zu einem italienischen Abend zählt aber nicht nur der musikalische Part, auch dem kulinarischen Teil wird an diesem Abend der Trikolore-Stempel aufgedrückt. Der Eintritt beträgt 8,- Euro an der Abendkasse, ermäßigt 5,- Euro.

 

Ihr Musikverein Mechtersheim

 

 

Kommentare sind geschlossen